Alles außer Corona

Selten hat ein Thema über einen so langen Zeitraum die Berichterstattung in den Medien dominiert wie Covid-19. Allein im März gab es dazu dreimal mehr Beiträge als zur Klimakrise im gesamten Jahr zuvor. Doch jetzt lässt das Interesse der Deutschen an Informationen zu Corona massiv nach. Die Zahl der Informationsanfragen ist seit Ende März um über achtzig Prozent eingebrochen. Das hat eine Untersuchung der Kommunikationsberatung BCW (Burson Cohn & Wolfe) ergeben. Innerhalb von drei Monaten haben deutsche Print- und Onlinemedien rund zwei Millionen journalistische Beiträge zum Thema veröffentlicht – mehr als die Hälfte davon allein im März. Laut BCW-Studie sinkt die Kurve der Berichterstattung derzeit langsamer als das Interesse von Lesern, Hörern, Zuschauern und Usern. Sie sehnen sich jetzt nach anderen Themen, nach solchen, die Zukunft bedeuten, Hoffnung streuen, Normalität und Zuversicht versprechen. Das ist eine große Chance für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen und Einrichtungen, die sich mit zentralen Aufgaben der Daseinsvorsorge beschäftigen: mit Energie, Wasser, Gesundheit, Telekommunikation. Die Medien freuen sich auf spannende Themen aus der Ver- und Entsorgungsbranche.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Kommunikation auch abseits der Corona-Krise.
Sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da.

Bildnachweis: MEV Verlag, Germany.